1879: Frankolin aus der Haftanstalt Stein entsprungen

In Bearbeitung! Vier gefährliche Verbrecher entsprungen.Aus der Strafanstalt Stein sind am 5. d. M. vier gefährliche Verbrecher, darunter Schwindler erster Größe entsprungen und nur einer wieder eingeliefert. Es ist dies erstens Charles Martin, auch Henri Georg Gray und Udandy Julius genannt und Johann Frankohn. Ersterer, ein gewesener Reisender des Hauses Surmonk und Komp. In London, … 1879: Frankolin aus der Haftanstalt Stein entsprungen weiterlesen

1878: Ein „durchgegangener“ Mann, der seine Familie in Stich läßt

In Bearbeitung! Durchgegangene Männer. Schwinger Joseph, zu Stinkenbrunn in Ungarn geboren, 34 Jahre alt, Schneidermeister, mittelgroß, mit braunen Haaren, solchem Schnur- und Backenbarte, hat am 14. Juli 1876 seine, derzeit Hernals, Dornerplatz Nr 2 wohnhafte Gattin Magdalena Schwinger mit zwei Kindern verlassen und ist bisher nicht zurückgekehrt. Quelle: Illustrirtes Wiener Extrablatt - 18780327 - Seite … 1878: Ein „durchgegangener“ Mann, der seine Familie in Stich läßt weiterlesen

1683: Türkische Truppen brennen Steinbrunn nieder

Ein 1686, also drei Jahre nach der Türkenbelagerung von Wien 1683, verfasstes Buch berichtet über die „Türken und Tartarn“: Specification der von den Türken in Asche gelegten Örter: Die namhaffte in Brand gesteckte Oerter wie solche von Wien aus einer Specification übersandt worden seyn folgende … Unterwaltersdorff Pottendorff …Waltersdorff Schönau Sigersdorff Wintpassing … Stinckenbrun …. … 1683: Türkische Truppen brennen Steinbrunn nieder weiterlesen

1338: Nikolaus von Büdöskut und eine Grenzbeschreibung

In Bearbeitung! Nos Karolus Dei gracia Rex Hungariae memorie commendantes tenore presencium significamus quibus expedit vniuersis Quod Magnifico Viro Comite Paulo Iudice Curie nostre et Magistro Laurencio Comite de Zarand filiis Symonis ab vna et Nicolao filio Zerye filii Kisseud parte ab altera coram nobis propriis eorum in personis constitutis per eumdem Nicolaum filium Zerye … 1338: Nikolaus von Büdöskut und eine Grenzbeschreibung weiterlesen

1344: Lehen in Steinbrunn verkauft

In Bearbeitung! Nos conventus cruciferorum de Supprunio memorie commendantes significamus quibus expedit universis presencium per tenorem quod accedens ad nostram presenciam nobilis vir Chunrad de Velcz professus est coram nobis oraculo vive vocis quod ipse de terris suis hereditariis in villa Stinchenprun constitutis cum favore et consensu omnium heredum et amicorum suorum unum feodum suum … 1344: Lehen in Steinbrunn verkauft weiterlesen

1457: Kanizsai in Steinbrunn

In Bearbeitung! Nos conventus monasterii beati Michaelis archangeli de Chorna memorie commendamus quod egregii Emericus filius condam magnifici Johannis de Kanisa et Nicolaus filius magnifici Ladislai de eadem coram nobis personaliter constituti per eosdem vive vocis oraculo confessum extitit in hunc modum quod ipsi pro quibusdam arduis necessitatibus eorum ad presens ipsos urgentibus possessiones ipsorum … 1457: Kanizsai in Steinbrunn weiterlesen

1476: Das Geständnis des Wegelagerers Kochlöffel

In Bearbeitung! Item hie ist vermerckt die bekanntnus, die der Hansel Kochloffell tan hat nach Cristi geburt M'° CCCO LXXVI. jar, am nächsten mitíchen nach Johannis Baptiste.Item er hatt bekant, das er vnd sein gesel, der Stadel von Sand Jorgen, ein ros habenn genomen vnder dem Harnnstein dem Kriechpaum vnd Thoman fuererin von Odemburg am … 1476: Das Geständnis des Wegelagerers Kochlöffel weiterlesen

1850: Hebamme Gludovacs

In Bearbeitung! 1850: Stinkenbrunn, 1000 Einwohner [...] Maria Gludovacs, Hebamme, 50 Jahre, Kroatin, spricht kroatisch und deutsch. Als Hebamme besitzt sie ein Zeugnis des Herrn Dr. Szalay. Für jede Geburt 2 fl W W. von der Gebärenden Quelle: Hans Paul (1983): Die Organisation der Medizinal Verwaltung in Westungarn um 1850 – Burgenländische Heimatblätter – 45: … 1850: Hebamme Gludovacs weiterlesen

1860-63: Schwierigkeiten im Bergwerk

In Bearbeitung! An Lignit wurde in dem Kohlenwerk in Stinkenbrunn, Sr Durchlaucht dem Fürsten Eszterházy gehörig und an die Herrn Figdor & Söhne und Herrmann Wittgenstein verpachtet, in der Periode 1860-1862 eine Gesammt-Ausbeute von 2.278 010 Centner Kohlen und 377.300 Centner Kohlenschiefer gewonnen. Beschäftiget waren durchschnittlich 280 Personen, unter welchen sich im J 1862 eine … 1860-63: Schwierigkeiten im Bergwerk weiterlesen