Gedenktafel zum 1. WK: Sehr viele Ungereimtheiten

1933 wurde am sogenannten "Karner" am Steinbrunner Friedhof eine Gedenktafel der im Ersten Weltkrieg (1914-1918) gefallene "Ortsangehörigen" enthüllt (Kriegerdenkmal). Die Aufzählung der Gedenktafel könnte nicht vollständig bzw. nicht korrekt sein. Erst seit wenigen Jahren sind die sogenannten "Verlustlisten" der Gefallenen des Ersten Weltkriegs umfassend zugänglich und bilden eine wichtige Quelle für die Erforschung der Geschichte … Gedenktafel zum 1. WK: Sehr viele Ungereimtheiten weiterlesen

Der Absturz eines US-Bombers in Steinbrunn

Am 10. Mai 1944 stürzte gegen 11 Uhr eine US-amerikanische B 17 westlich von Steinbrunn ab (in der Gegend des heutigen Bründlfeldweges). Die Maschine war mit weiteren Bombern Richtung Wiener Neustadt unterwegs und wurde wahrscheinlich von der Flak-Abwehr, die bei Eggendorf auf einem Zug stationiert war, getroffen und abgeschossen. Das Absturz-Ereignis hat sich im kollektiven … Der Absturz eines US-Bombers in Steinbrunn weiterlesen

April 1945: Robaks Bericht

In einem Buch über das Kriegsende im April 1945 in Österreich findet sich auch der Bericht des langjährigen Steinbrunner Bürgermeisters Fritz Robak.  Der schlichte Titel des Textes "In Steinbrunn". Hier wichtige Passagen aus dem (vergriffenen) Buch, die allerdings auch viele Fragen offen lassen. Am Ostersonntag, dem 1. April, hatte der deutsche Rückzug aus Ungarn eingesetzt. … April 1945: Robaks Bericht weiterlesen

1967: Granatenfund am See

Im Mai 1967 wurden – nur wenige Wochen vor dem Start des großen Jugendlagers am Steinbrunner See (siehe hier) – beim Herrichten der Anlage im Strandbad Steinbrunn fünf Panzergranaten gefunden. Da war sehr viel Glück im Spiel. Denn die Panzergranaten waren mit Erdaushub-Fuhren vom Straßenbau in Großhöflein ins Strandbad gebracht worden. Die gefährlichen Kriegsrelikte waren auch beim … 1967: Granatenfund am See weiterlesen

April 1945: Der „Beißer“ und die ersten Nachkriegstage

Heuer jährt sich das Ende des Zweiten Weltkriegs zum 70. Mal. Hier ein erster Beitrag zum Schwerpunkt. Er konzentriert sich auf die ersten Nachkriegstage und stützt sich auf eine offizielle Mitteilung der Gemeinde zu den Geschehnissen von damals. Am Ostersonntag, dem 1. April 1945, wurde Steinbrunn am Nachmittag "kampflos" – so der Bericht –  von … April 1945: Der „Beißer“ und die ersten Nachkriegstage weiterlesen