1860-63: Schwierigkeiten im Bergwerk

In Bearbeitung!

An Lignit wurde in dem Kohlenwerk in Stinkenbrunn, Sr Durchlaucht dem Fürsten Eszterházy gehörig und an die Herrn Figdor & Söhne und Herrmann Wittgenstein verpachtet, in der Periode 1860-1862 eine Gesammt-Ausbeute von 2.278 010 Centner Kohlen und 377.300 Centner Kohlenschiefer gewonnen. Beschäftiget waren durchschnittlich 280 Personen, unter welchen sich im J 1862 eine leichte Verunglüdung ereignete. Als Wasserhebemaschinen standen 1 Dampfmaschine und 2 Pferdegöppel im Gebrauche Das Productions Ergebniß zeigt eine von Jahr zu Jahr sich wiederholende Abnahme.

Quelle: Bericht der Oedenburger Handels- und Gewerbe-Kammer an das hohe k.k. Handelsministerium über die Zustände der Industrie und des Handels in den Jahren 1860, 1861 und 1862, A. Reichard, 1863

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s